Lunae – Superlativo – Marmor

2.500,00  / m²

Zzgl. 19% Tax
(2.500,00  / 1 m²)
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Unser phantastischer Marmor Lunae – Superlativo (Luna = lateinisch Mond, Mondgöttin) macht
seinem Namen alle Ehre und spiegelt in seiner wunderbaren Maserung das Motiv auf schönste
Weise wieder.

Unser kristalliner Kalkstein – Marmor- lässt sich in unterschiedlichen Oberflächen einsetzen.
Poliert, feingeschliffen und satiniert und viele andere mehr.
Die Rohblöcke sind auch in großen Größen abbaubar und können durchaus Rohtafeln
hervorbringen, die z.B. ca. 300 x 180 cm groß sind.
Ebenso Bodenplatten und Fliesen können wir für Sie auf Maß produzieren.

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Oberfläche: poliert – weitere Bearbeitungen möglich

 

Die Stadt Luna liegt nahe der seit der Antike weltberühmten Steinbrüche von Carrara. So auch
dieser Steinbruch – Lunae Superlativo.

Die einztige römische Kolonie Luna (177 v. Christus errichtet) erlangte große wirtschaftliche
Bedeutung aufgrund der Nähe zu den Steinbrüchen von Carrara und der Lage zum Meer sowie
zum größten Fluss Liguriens, Magra. Dadurch wurde eine bedeutende Monumentalarchitektur
möglich, von der heute noch zahlreiche Ruinen Zeugnis leisten.
Heute betrachtet liegt Luna nahe dem Ort LuniMare einem Ortsteil der Gemeinde Ortonovo in der
Provinz La Spezia, Italien (Ligurien). Die Entfernung zum Meer beläuft sich auf gut 2 km.

Die Landschaft um Luna erhielt den Namen: Lunigiana.
Lunigiana umfasst die heutige südligurische Provinz La Spezia und die nordtoskanische Provinz
MassaCarrara. Lunigiana erfaßt die traumhaften Cinque Terre, das Val di Vara, den Golf von La
Spezia (Golfo dei Poeti) und die Apuanischen Alpen.

 

 

 

 

Zusätzliche Information

Maßeinheit