Marmor Rosa Portugal

150,00  / m²

Zzgl. 19% Tax
(150,00  / 1 m²)
Lieferzeit: nicht angegeben
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Sorten des Marmor Rosa Portugal

Die Vielfalt dieses Gesteins zeigt sich nicht in den Bezeichnungen. Die wahre Unterscheidung zwischen den verschiedenen Arten kann folgendermaßen erklärt werden.

Verschiedene Namen für dieses Gestein

Für jede einzelne Sorte gibt es eine Vielzahl von Namen, was angesichts der zahlreichen Farbnuancen nicht überrascht. Hier einige Beispiele:

Estremoz Hell und Rosa, Rosa Borba, Rosa Aurora, Rosa Portugal, Rosa Venado, Rosa Lagoa, Rosa Salmao,  Rosa Crema Vigária, Rosa Monte, Rosa Pardais, Calacata Rosa, Rosa El-Rei, etc., je nach Steinbruch, Vertriebsfirma und Farbe des Steins.

Endbehandlung

Auch hier gibt es viele verschiedene Varianten: poliert, gealtert, scharriert, sandgestrahlt, gehont, säurebehandelt. Geflammt wird er fast nie angeboten.

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Oberfläche: poliert – weitere Bearbeitungen möglich

In der Natursteinbranche verbindet man bestimmte Länder automatisch mit einem bestimmten Stein, obwohl es in dem Land durchaus auch anderen Stein gibt. Spricht man von Portugal, diesem Land mit einer großen Vielfalt an Graniten und Marmoren, kommt einem als erstes der Marmor Rosa Portugal in den Sinn.

Dieser rosa Marmor spielt eine äußerst wichtige Rolle in der portugiesischen Steinindustrie. Seit vielen Jahren zählt er zu den meist exportierten und auf allen großen und kleinen Märkten der ganzen Welt bekanntesten portugiesischen Gesteinen. Und doch, trotz dieses Status, den er unter seinem Handelsnamen genießt, weiß man nicht allzu viel von diesem Kalkstein. Zumindest wenn man von der verallgemeinernden Aussage „er ist nicht sehr einheitlich“ absieht, die bei diesem und vielen anderen Steinen immer fällt.

Aufgrund der Unregelmäßigkeiten bei Farbe und Schattierung ist es schwierig, dem Rosa Portugal ein klares Bild zuzuordnen. So etwas wie ein „typisches“ Muster von diesem Stein gibt es nicht. Wenn man einen verarbeitenden Betrieb um ein Muster oder ein aussagekräftiges Foto bittet, erhält man im Allgemeinen die Antwort, dass so etwas nicht existiert. Wer mit diesem Material arbeitet, besteht quasi per Definition darauf, dass keine Musterfliese der anderen gleicht. Dennoch gibt man sich beim Verlegen von Böden bei der Auswahl allergrößte Mühe, was sich dann in einem phänomenalen Endergebnis zeigt.

Ein weiteres Beispiel dafür wie EINZIGARTIG Naturstein ist.

In Bezug auf Geologie und Geographie bleibt zu sagen, dass es sich beim Marmor Rosa Portugal um einen rund 400 Millionen Jahre alten Kalkstein handelt, der in einem Umkreis von rund 11 km in der Region Alentejo abgebaut wird. Die Ortschaften Vila Viçosa, Estremoz  and Borba bilden hier eine Art Dreieck und nur dort ist dieser kristalline portugiesische Marmor auch zu finden.

Steinbrüche

Diese Region Alentejo spielt in der portugiesischen Steinindustrie eine große Rolle. In Estremoz findet man weißen und beigen Marmor, in Borba rosa in hellen, mittleren und dunklen Tönen und in Vila Viçosa gleich alle Farben. Zusätzlich gibt es auch noch Steinbrüche mit schwarzem, grauem und bläulichem Marmor. Einige Unternehmen in dieser Region verkaufen ihre Blöcke zur Verarbeitung weiter, während andere selbst über entsprechende Anlagen verfügen. Gegen Ende 2015 waren rund 50 bis 60 Steinbrüche in Betrieb, allerdings waren es 10 Jahre zuvor noch mehr als 200.

Sorten des Marmor Rosa Portugal

Die Vielfalt dieses Gesteins zeigt sich nicht in den Bezeichnungen. Die wahre Unterscheidung zwischen den verschiedenen Arten kann folgendermaßen erklärt werden.

Verschiedene Namen für dieses Gestein

Für jede einzelne Sorte gibt es eine Vielzahl von Namen, was angesichts der zahlreichen Farbnuancen nicht überrascht. Hier einige Beispiele:

Estremoz Hell und Rosa, Rosa Borba, Rosa Aurora, Rosa Portugal, Rosa Venado, Rosa Lagoa, Rosa Salmao,  Rosa Crema Vigária, Rosa Monte, Rosa Pardais, Calacata Rosa, Rosa El-Rei, etc., je nach Steinbruch, Vertriebsfirma und Farbe des Steins.

Endbehandlung

Auch hier gibt es viele verschiedene Varianten: poliert, gealtert, scharriert, sandgestrahlt, gehont, säurebehandelt. Geflammt wird er fast nie angeboten.

Zusätzliche Information

Maßeinheit